Aktuell

Angelkartenbestellung 2021

Hier ein Leitfaden für die Angelkartenbestellung 2021.

Bitte aufmerksam durchlesen.

Die Details zur Bestellung seht Ihr auf dem beigefügten Anhang.

Schreibt mir bitte eine Nachricht per WhatsApp oder eine E-Mail.

Tel. 0170-5474777 bzw. boschert.martin@gmail.com

Vorname:

Nachname:

Straße:

Ort:

Tel. Nr:

Angelkartenwunsch:

Einzelpreis:

Gesamtpreis:

Schwerbehinderte mit Buchstaben „G“ oder „AG“ kreuzen bitte je

nach Kartenwunsch Zeile 2 bzw. 10 (Jugend) an.

Achtung

Bitte nicht in der ASV Rohrhof WhatsApp Gruppe antworten

Diese Nachrichten werden aus Datenschutzgründen sofort vom

Administrator gelöscht.

Ich nehme nur eindeutig formulierte Kartenbestellungen entgegen.

Ich werde bei Unklarheiten nicht nachfragen, unklare

Angelkartenbestellung werden nicht bearbeitet.

Bitte seht auch von unsinnigen Telefonanrufen und Hausbesuchen

bei mir ab.

Da nicht alle Vereinsmitglieder WhatsApp oder E-Mail haben,

bitte ich euch über Mundpropaganda die Infos weiter zu geben

und bei Bedarf zu unterstützen.

Ich freue mich auf Eure Bestellungen!

Kartenausgabe im Jahr 2021

Der Termin wird nach der aktuellen Corona Gesetzeslage

festgelegt und mitgeteilt.

Bitte unbedingt das Fangbuch 2020 und die Fangliste 2020 mit

Namen versehen abgeben.

Kein Fangbuch 2020 – keine Angelkarte 2021

Zur Kartenausgabe bitte die Gesamtsumme passend mitbringen.

Viele Grüße

Martin



Liebe Mitglieder.

Auf Grund der neuen Lockdown - Situation  und der daraus resultierenden Vorsorgemaßnahmen, hat der Vorstand, nach Rücksprache mit der Gemeinde, beschlossen unsere Vereinshütte bis auf weiteres zu schließen.

Wir werden unsere Vereinshütte ab dem 02.11.2020 bis auf weiteres schließen.

Hiermit entfallen alle Vorstandssitzungen, Versammlungen, private Treffen und Feiern in diesem Zeitraum.

Da wir eine sehr hohen Altersdurchschnitt bei unseren Mitgliedern haben und diese laut RKI zu den höchst gefährdeten Personen zählen, was diese Virale-Situation betrifft,  haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen. Ich bitte alle Mitglieder, im Sinne unser aller Gesundheit und im hoffen auf guten Menschenverstand, sich an diese Anweisung zu halten.

Gez.

A. Bühler

1.Vorsitzender ASV Rohrhof


Die Vereinshütte bleibt in der gesamten Schließungszeit  geschlossen.

Das bedeutet:

Sie darf von niemandem geöffnet bzw. betreten werden. Dieser Anweisung ist strikt zu folgen.

Verstöße gegen diese und vorangegangenen Anweisungen können mit einer Ordnungswidrigkeitsstrafe von bis zu 5000 € geahndet werden.

Ich bitte alle Mitglieder sich daran zu halten,  da Strafen die gegen Mitglieder ausgesprochen werden ( die sich den geltenden Anweisungen und Verordnungen wiedersetzen ) nicht vom Verein getragen werden , sondern auf die Mitglieder als Privatperson umgelegt werden.

 

Ich appelliere an die Vernunft unserer Mitglieder und hoffe dass wir auch diese Zeit gesund und unbeschadet überstehen werden.

Gez.

Andreas Bühler

1.Vorsitzender ASV Rohrhof


Auch Rohrhofer Fischerfest fällt der Corona-Krise zum Opfer

 

Das Fischerfest des ASV 1946 Rohrhof e.V. war für viele Jahre fester Bestandteil des kulturellen Lebens im Spätsommer auf dem Rohrhof und daher nicht wegzudenken. Dass dies im Jahr 2020 anders sein könnte, daran hatte wohl keiner gedacht, als Ende Januar in der Generalversammlung für die Durchführung dieser Traditionsveranstaltung gestimmt wurde.

Umso mehr bedauert es die Vorstandschaft, das 69. Fischerfest in diesem Jahr nach reiflichen Überlegungen absagen zu müssen. Zwar endet das Verbot von Großveranstaltungen des Bundes vorläufig am 31. August, also vier Tage vor dem geplanten Beginn des Festwochenendes, jedoch ist die Dynamik der Corona-Pandemie nicht absehbar. Selbst wenn das Fest kurzfristig genehmigt werden würde, so ließen die behördlichen Auflagen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus ein stimmungsvolles Fischerfest wohl nicht zu. Zudem gilt die oberste Priorität des Vereins dem Schutz der Gesundheit von Mitgliedern und Gästen, so dass eine Durchführung nicht zu verantworten wäre. Wir bitten die Mitglieder des ASV Rohrhof und die Bevölkerung um Verständnis und wünschen allen guten Mut und vor allem Gesundheit in dieser schwierigen Zeit.


ABSAGE 20. Rohrhofer Sommerfest
Mit größtem Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass das 20. Sommerfest in Rohrhof, welches am 18.07. & 19.07.2020 geplant war durch die IG Sommerfest (SV Rohrhof 1921 e.V., CV Rohrhöfer Göggel e.V., ASV Rohrhof 1946 e.V.) & die Gemeinde Brühl in beiderseitigem Einvernehmen abgesagt wird. 
Diese Entscheidung folgt aus der entsprechenden Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg, um gegen die Verbreitung des Coronavirus in Stadt und Region vorzugehen.
Wir haben gehofft, das 20. Rohrhofer Sommerfest wie geplant durchführen zu können und gleichzeitig die in Deutschland vorgegebenen Schutzmaßnahmen für Sie, liebes Publikum, einzuhalten. Diesen Schutz können wir nicht verlässlich gewährleisten. Darüber hinaus stellt die Vielzahl der Kontaktmöglichkeiten eine Gefährdung eines Teils unseres Publikums und der Standbetreiber dar.
Wir bitten daher um Ihr Verständnis und freuen uns, wenn Sie uns gewogen bleiben. Das nächste 20. Rohrhofer Sommerfest kommt bestimmt!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.
Ihre IG Sommerfest & Gemeinde Brühl


Fischerfest 2020 findet beim ASV 1946 Rohrhof e.V. statt.

 

Zur Generalversammlung des ASV Rohrhof am 01.02.2020 hatten sich zahlreiche Sportfreunde in der Sporthalle des SV Rohrhof eingefunden. Der amtierende 1. Vorsitzende Andreas Bühler begrüßte die Anwesenden recht herzlich und wünschte allen Mitgliedern ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2020. Leider musste der Verein im letzten Jahr von 2 Mitgliedern Abschied nehmen.

Nach Verlesung der Tagesordnungspunkte stellte der Sitzungsleiter aufgrund der satzungsgemäßen und fristgerechten Einladung die Beschlussfähigkeit der Generalversammlung fest und gab seinen Tätigkeitsbericht ab. Er appellierte hierbei zurückhaltende Mitglieder, sich aktiver an Vereinsaktivitäten, vor allem aber bei der Durchführung des Fischerfestes, zu beteiligen.

Anschließend konnte sich der ASV Rohrhof über die Aufnahme von insgesamt drei neuen Mitgliedern, darunter eine Jugendliche, freuen die er unter seinen Reihen recht herzlich willkommen heißt.

Es folgten die Tätigkeitsberichte der einzelnen Fachwarte: Sportwart Peter Schreiner ließ sich entschuldigen, stellvertretend verlas M. Boschert den Bericht über die Vereinsfischen und deren einzelnen Ergebnisse. Vereinsmeister wurde  Peter Schreiner, gefolgt von Jan Dorotik und Adi Nessel.Ebenfalls wurden dieAktivitäten der AG Gruppe verlesen. Den ersten Platz der AG Gruppe belegte Andreas Bühler und auf den Plätzen zwei und drei folgten Jan Dorotik und Heinz Schreiner. Fischwasserverwalter und Gewässerwart gaben Details zu Arbeitseinsätzen sowie zu Fangstatistik im Vereinsgewässer bekannt, nachfolgend schilderte Vergnügungswart Bernd Grieger Organisation und Ablauf verschiedener Vereinsfeste und bedankte sich bei den Helfern. Zu guter Letzt legte Kassier Claudio Del Mul die Einnahmen und Ausgaben des Vereins dar. Die Kassenrevisoren Uwe Kanehl und Matthias Bleß hatten bereits im Vorfeld die Kassenbücher überprüft und bescheinigten dem Kassier eine vorbildliche, einwandfreie Buchführung.

Der nächste Tagesordnungspunkt sah die Wahl der engeren Vorstandschaft vor. Winfried Geier, der die Leitung übernahm, sowie der Ehrenvorsitzenden Uwe Kanehl und Peter Bleßwurden in den Wahlausschuss berufen.Die Versammlung sprach Andreas Bühler als 1. Vorsitzenden und Jan Dorotik als 2. Vorsitzenden durch die einstimmige Wahl erneut das volle Vertrauen aus. In ihrem Amt einstimmig bestätigt wurden außerdem Kassier Claudio Del Mul und 1.Schriftführer Jürgen Uhrig, 2. Schriftführerin Chantal Lemmert.

Der neue und alte Vorstand übernahm nun die Leitung, und fuhr mit der Wahl der erweiterten Vorstandschaft fort. Anschließend stellten Bühler und Dorotik in kurzen Worten ihr Bild eines gelungenen Vereinslebens vor, welches auf gegenseitiger Wertschätzung, kameradschaftlicher Zusammenarbeit und stetiger, zeitgemäßer Weiterentwicklung beruhe.

Im Anschluss blickte Chantal Lemmert, Mitglied des Fischerfestkomitees, auf die mutigen und vor allem gelungenen Neuerungen des letztjährigen Fischerfestes zurück und hielt ein flammendes Plädoyer für die Erhaltung dieser Rohrhofer Traditionsveranstaltung.

Folgende Anträge wurden von der Versammlung entschieden:

Es wurde abgestimmt, auch 2020 ein Fischerfest durchzuführen und einen Fischbesatz im Vereinsgewässer durchzuführen.


Wanderung führt die Angler ins Heimatmuseum nach Brühl

 

Am letzten Samstag trafen sich die Vorstandsmitglieder des ASV Rohrhof zur jährlichen Wanderung am Rohrhöfer Goggelbrunnen.

Nach einer kurzen Begrüßung vom 1. Vorsitzenden A. Bühler und gut gewappnet gegen die winterlichen Temperaturen startete die Teilnehmergruppe kurz vor 10 Uhr zu Fuß in Richtung Brühl.

Wie verabredet wurde die Gruppe von Hr. W. Höhn um 10:30 h im Verein für Heimat- und Brauchtumspflege in der Kirchenstraße in Empfang genommen.

In der warmen Stube nahmen alle Teilnehmer Platz und konnten bei einem reichhaltigen Frühstück Kräfte sammeln.

W. Höhn betonte in seiner Ansprache: „es sei verwunderlich und erfreulich,  eine „Männergruppe“ ( außer einer einzigen weiblichen Person ) hier bei uns begrüßen zu dürfen“.

Während dem Frühstück kam ein reger Austausch an Informationen über das Museum und die Angelei zustande.

So erfuhr man von W. Geier, dass die Fischerei am Anfang der 20. Jahrhunderts ein wichtiger Bestandteil der Ernährungsgrundlage war. Weiterhin erzählte er die Geschichte des Angelns, die Entstehung der Angelsportvereine und auch den Ursprung des heutigen Fischerfestes.

Nach einer Eintragung ins Gästebuch konnte die Besichtigung beginnen. Das Museum, das seit 2016 in der Kirchenstraße beheimatet ist, birgt viele interessanten Exponate welche in zwei Bereiche: „Handel + Gewerbe“ und „Kultur“ aufgeteilt sind.

Viele interessante Sammelstücke konnten angeschaut werden, u.a. die zahlreichen Ziegeln, die von einer früheren prägenden Zeit sowie von der wirtschaftlichen Entwicklung der Gemeinde Brühl bezeugen. Denn diese wurden nicht nur in Mannheim, sondern „überall“ verkauft.

Ferner referierte W. Höhn über die Geschichte der Luftschiffe sowie über die Firma „Schütte-Lanz“, die zuerst in Rheinau, dann in Brühl die berühmten Luftschiffe baute. Er verriet viele interessanten Einzelheiten über die Zusammenarbeit der Herren Schütte aus Danzig und Lanz aus Mannheim.

Weitere Sammelstücke konnten noch im Hof betrachtet werden.

Zum Schluss bedankte sich B. Grieger, stellvertretend für alle, bei W. Höhn und Dr. V. Kronemeyerfür die Brühler Gastfreundschaft bzw. die hochinteressante Führung und überreichte den beiden ein Präsent.

Voller Eindrücke machte man sich auf den Rückweg zu Fuß auf den Rohrhof und nach kurzer Zeit hatte man das zweite Ziel schon erreicht: das Sport Pavillon des FV Brühl, wo die Gruppe eine Mittagsrast einlegte.

In geseliger Runde konnte man die im Museum gewonnenen Eindrücke kommentieren und bei Speis und Trank den Vormittag gemütlich ausklingen lassen.



Generalversammlung

Am Samstag, den 01.02.2020, um 19 Uhr findet die Generalversammlung des ASV im Clubhaus SV- Rohrhof statt, zu der alle Mitglieder recht herzlich eingeladen sind.

Folgende Tagespunkte sind vorgesehen:

 

 

1.      Begrüßung

2.      Totengedenken

3.      Weihnachts- und Neujahrsgrüße

4.      Neuaufnahmen

5.      Tätigkeitsbericht 1. Vorsitzender

6.      Tätigkeitsberichte der Fachwarte

7.      Kassenbericht

8.      Bericht Kassenrevisoren

9.      Entlastung der engeren Vorstandschaft

10.  Bildung eines Wahlausschusses

11.  Wahl der engeren Vorstandschaft

12.  Wahl der erweiterten Vorstandschaft

13.  Bericht Fischerfestkomitee

14.  Anträge

15.  Verschiedenes

 

Schließung der Versammlung

Angelkartenausgabe

 

Wie aus dieser Aufzählung entnommen werden kann, ist wiederum ein großes Programm zu bewältigen, weshalb die Generalversammlung bereits um 19 Uhr beginnt. Um zahlreiches Erscheinen der Mitglieder wird gebeten.


Arbeitseinsätze im neuen Jahr

 

Am Samstag, den 18. Januar 2020, beginnt um 8.30 Uhr der erste Arbeitseinsatz im neuen Jahr. Erneut sind dazu jüngere und ältere Mitglieder zur Mithilfe aufgerufen.

Die Helfer werden gebeten Arbeitshandschuhe mitzubringen. Wie üblich spendiert der Verein nach Abschluss der Arbeiten ein Vesper, um Hunger und Durst zu stillen.